Unser Angebot

Wir können nichts ungeschehen machen. Aber wir möchten mit Menschen, die einen solchen Verlust erlebt haben, Möglichkeiten finden, mit diesem Verlust weiter zu leben – gemeinsame Wege in der Trauer gehen und kleine Schritte in ein Leben danach wagen.

Im Rahmen

  • von Einzelgesprächen mögliche Hilfsangebote finden und gemeinsam nächste Schritte überlegen
  • einer geschützten Gruppe Raum und Gelegenheit geben, Gefühle und Gedanken mit anderen Betroffenen auszutauschen

Unser Angebot richtet sich an betroffene Angehörige, unabhängig von Religion oder Kirchenzugehörigkeit und unabhängig davon, wie lange der Suizid zurück liegt.

Wir möchten kein Ersatz sein für manchmal erforderliche medizinische oder therapeutische Hilfe, sondern verstehen uns als eine Ergänzung des Spektrums möglicher Hilfsangebote.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie sind herzlich willkommen!

Iris van Bergen                
Notfallseelsorgerin und Trauerbegleiterin

Edmund Zwaygardt
Pastoralreferent und Klinikseelsorger